Suche
  • markus.jakob

Gradinger-Gelände: AL begrüßt Entscheidung für Bauträger Immprinzip GmbH

Aktualisiert: 10. Nov 2020

OPPENHEIM (sir) - Bei der Investorensuche für den Verkauf des ehemaligen Gradinger-Geländes hat sich der Stadtrat der Stadt Oppenheim unter den drei eingereichten Konzepten mit großer Mehrheit für das des saarländischen Unternehmens Immprinzip aus Ottweiler entschieden. Die Alternative Liste Oppenheim (AL) begrüßt den schlüssigen Planungsentwurf für 38 Wohnungen und den entsprechenden Stadtratsbeschluss ausdrücklich. Für die besondere städtebauliche Qualität sorgt das international renommierte Architekturbüro Wandel Lorch Architekten.

Der Plan für die Errichtung von drei gestalterisch attraktiven vier- beziehungsweise dreigeschossigen Baukörpern mit einem hohen energetischen Standard und Holzhybridbauweise hat aus Sicht der AL gleich aus mehreren Gründen überzeugt: „Die Wohnungen von ein bis fünf Zimmern sind für unterschiedliche Bewohnergruppen interessant - sowohl für Alleinstehende als auch für Familien, für junge Menschen sowie für die ältere Generation. Die geplanten Baukörper greifen zudem die städtebauliche Situation der Vorstadt auf, so dass eine Verbindung zum Umfeld geschaffen wird. Die zwischen den Häusern geplante Grünfläche bietet Raum für Begegnungen, das ist wichtig für den sozialen Zusammenhalt“, zeigt sich AL-Fraktionsvorsitzende Silke Rautenberg überzeugt.

Dass dabei mindestens die Hälfte der Wohnungen als Sozialwohnungen ausgewiesen werden sollen, freut die AL besonders. „Auch in Oppenheim ist für viele Menschen bezahlbarer Wohnraum schwer zu finden. Die Schaffung von Sozialwohnungen ist uns ein besonderes Anliegen. Wir haben uns daher im Vorfeld des Vergabeprozesses und im Rat erfolgreich dafür eingesetzt, dass diese soziale Komponente bei der Vergabeentscheidung eine größere Gewichtung erfährt“, unterstreicht der AL-Vorsitzende und Stadtrat Raimund Darmstadt. Dass die Immprinzip diese Perspektive aufgenommen hat und damit ihr besonderes Interesse an dem Gelände begründet, ist für die AL ein Glücksfall.

Ist der Kaufvertrag unterschrieben, will Immprinzip innerhalb von sechs Monaten den Bauantrag stellen. 18 Monate veranschlagt der Investor für die bauliche Umsetzung. „Es sieht so aus, als könnte aus dem Immobilien-Drama noch ein Leuchtturm-Projekt werden“, so Rautenberg und Darmstadt abschließend. Ende 2022 könnte es soweit sein.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 Alternative Liste Oppenheim e.V